Tandemfliegen – der Ablauf eines Passagierflugs

Für einige Piloten hat die eigene Flugkarriere mit einem Tandemflug begonnen.

Sich an jemanden anderen dran zu hängen bedeutet für beide Personen, gegenseitig zu vertrauen, denn Tandemfliegen ist wie ein Teamsport. 

 

Der Start 

 

Während des Startvorgangs sind beide Personen gefragt, die nötige Abhebegeschwindigkeit zu erlaufen bzw. zu erennen. Je nach Geschwindigkeit des Windes, muss schneller oder langsamer gerannt werden. Vor jedem Flug bekommt der Passagier eine Einweisung, bei der der Startablauf ohne Schirm simuliert bzw. geübt wird. Ebenso wird der Ablauf des Flugs und die Landung besprochen. 

 

Im Flug 

 

Während des Flugs kann der Passagier durch Gewichtsverlagerungen mithelfen, die Gleitleistung zu verbessern. Jedoch ist Letzteres nicht unbedingt erforderlich. Man kann sich auch einfach zurücklehnen und genießen. Je nach gewünschter Flugzeit und thermischen Bedingungen dauert ein Tandemflug in der Regel zwischen 15-45 Minuten. Jeder Tag ist unterschiedlich und so steigt man mit der Thermik an manchen Tagen mühelos auf bis zu 3000 m auf und an anderen Tagen ist es Glück wenn man sich auf Gipfelhöhe etwas halten kann.

 

Die Landung

 

Je nach Windverhältnissen am Landeplatz wird  „stehend“, „laufend“ oder „sitzend“ gelandet. Bei der Landung ist der Pilot imstande, ohne Zutun des Passagiers zu landen. Bei der sitzenden Landung hebt der Passagier die Beine dabei lediglich etwas an. Bei der stehenden Landung müssen ggf. ein paar Schritte gelaufen werden.

Ein Protektor aus Schaumstoff unter dem Sitz schützt den Passagier und den Pilot zusätzlich.

 

Technische Informationen

 

Die speziell für das Tandemfliegen ausgerichtet Gleitschirme sind auf Sicherheit und komfortables Fliegen ausgelegt. Sie haben dennoch eine beachtliche Leistung und es können damit ebenso Streckenflüge (über Land) oder sportliche Manöver mit weit über 3 G erfolgen werden. 

 

Der Gewichtsbereich eines Tandemschirms liegt je nach Größe bei ca. 100-220 Kg (Min-Max Gewicht). Gerechnet wird immer das Bruttogewicht beider Passagier inkl. Kleider, Schuhe, Helm sowie das Gewicht der Flugausrüstung inkl. Gleitschirm. Die Fläche eines Tandem-Gleitschirms liegt im Bereich von 36-42 m2. Die Spannweite bei ca. 9 m . Das Gewicht eine Tandemflugausrüstung liegt ca. bei 20-25 Kg.

Gib hier deine Überschrift ein

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neuigkeiten

Neueste Beiträge

Beeinträchtigungen der Startplätze SÜD u. Ost

Unser Startplatz Südwest und Ost ist aktuell durch die Umbau arbeiten am Blauen Hotel strak beeinträchtigt. Das Starten ist „gerade noch“ möglich. Der Umbau wir voraussichtlich noch bis Ende 2024 andauern. Die neuen Besitzer vom Blauenhotel stehen uns Gleitschirmfliegern positiv gegenüber und haben uns zugesichert, dass der Südweststartplatz in voller Funktion weiterhin zur Verfügung stehen wird.

mehr lesen »

Gleitschirm Gebrauchtmarkt für die DACH Region: https://buynfly.net

Leider gibt es aktuell keinen zeitgemäßen Gebrauchtmarkt für Gleitschirmausrüstung. Der DHV Gebrauchtmarkt und airscout365 sind veraltet, die Anzeigen sinnvoll zu filtern ist umständlich oder gar nicht erst möglich. Mit dem Ziel, einen benutzerfreundlichen Gebrauchtmarkt für die DACH Region anzubieten, wurde buynfly entwickelt: – Die Angebotserstellung wird durch eine Gerätedatenbank vereinfacht und vereinheitlicht – das beschleunigt

mehr lesen »

Gleitschirmfliegen in Nord-Thailand

Ich dachte, ich schreib mal was zusammen. Ich habe versucht, alle wichtigen Punkte und Fragen für Gleitschirmflieger zu behandeln. D.h. Reisevorbereitung, Fluggebiete, Wetter, Streckenfliegen, Infrastruktur und Transport, sowie Menschen, Kommunikation und allgemeine Kosten. Ich hoffe, es ist eine Hilfe für Fliegerkollegen, welche eine Reise nach Thailand in Erwägung ziehen. zu Warum Thailand? Warum ich Thailand als mein Reiseziel für das

mehr lesen »
Nach oben scrollen