Fliegen am Puy de Dôme

Der 1465 Meter hohe Vulkan Puy de Dôme liegt im gleichnamigen Département Puy-de-Dôme und gehört zum Massif central in der Auvergne im Zentrum Frankreichs. Er ist der höchste Berg der Chaîne des Puys, der Kette der Puys. Südwestlich der Chaîne des Puys liegt die Gruppe der ebenfalls ruhenden Vulkane der Monts Dore.
Er befindet sich etwa fünfzehn Kilometer von Clermont-Ferrand entfernt, das er um rund tausend Meter überragt. Seit 1956 befindet sich auf dem Puy de Dôme eine Sendeanlage für UKW und Fernsehen.

Im August 2020 machten wir uns auf eine 2-Wöchige Frankreich Tour mit dem Wohnmobil. Erste Station war der Puy de Dôme in der Auvergne den wir nach einer 6-Stündigen Fahrt von Badenweiler aus erreichten. Da Frankreich recht umkompliziert ist um dort mit dem Wohnmobil frei zu stehen suchten wir uns einen Stellplatz in der Nähe des Parkplatzes Puy de Dome (eine Übernachtung auf diesem Parkplatz ist leider verboten).

Am nächsten Tag erkundeten wir die Gegend und entdeckten die Zahnradbahn die über eine Strecke von 5.1 km rund um den Berg fährt. Mit ihr erreicht man den Gipfel in ca. 15 Minuten. Bei mehr als 2 Fahrten lohnt sich sogar der Kauf eines Jahrestickets mit dem man die Bahn für 34€ ein Jahr lang benutzen kann.
Als der Wind dann am übernächsten Tag passte stand einem Flug nichts mehr im Wege.

An den Tagen an denen der Wind zu stark war gibt es rund um Clermont Ferrand genügend Alternativen mit Wandern in den Vulkanen, der Besichtigung der Quelle in Volvic oder der Stadt Clermont Ferrand.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuigkeiten

Neueste Beiträge

Lipburger Dorfweihnacht am So. 19.12

coronabedingt abgesagt!!!____coronabedingt abgesagt!!!___coronabedingt abgesagt!!! Wir als Verein wurden gebeten dieses Jahr am Lipburger Weihnachtsmarkt mitzumachen. Im Vorstand wurde dieser Punkt diskutiert und mehrheitlich beschlossen das

mehr lesen »

Clubmeisterschaft 2021; ein sehr gelungener Tag am Berg

Begonnen hat alles mit dem sportliche Teil…Fast alle Teilnehmer liefen auf den Blauen
Im Anschluss wurde dann geflogen bis das Licht aus ging (im wahrsten Sinne)

Die Sieger wurden:
1.) Jochen E (mit einem Flug zum Feldberg und zurück)
2.) Andrzey (Schappi)
3.) Andreas B (der Lichtausmacher….)
herzlichen Glückwunsch

special thanks goes to:
– Thomas L für den Megagrill
– Holger B. für das Bedienen des Grills
– Moritz R. für den Transporter
– Corinna S. für den Fahrdienst
– Allen Helfern für Auf und Abbau

mehr lesen »
X