Am Samstag den 19.09 bzw. Ausweichtermin am 26.09 wird Andi T. mit Steffan E. und Fabian L. einen besonderen Tag anbieten.

Es wird am Landeplatz ein Groundhandlings-Seminar angeboten, um Euch Tipps und Tricks beim Umgang mit dem Schirm zu zeigen. Hinzu kommt ggf. die Möglichkeit, sich einer Startanalyse mittels Videoanalyse unterziehen zu lassen.

Ich denke eine sehr schöne Aktion, welches allen Piloten und speziell unseren „Neuscheininhabern“ sehr zu Gute kommen wird….

Hinzu kann natürlich nach Belieben geflogen werden. Ein kleiner Punktlandewettbewerb steht ebenfalls noch im Bereich des Möglichen….

Mal schauen was daraus wird. Es wäre schön möglichst viele Piloten zu sehen

Start der Veranstaltung: 12:00 am LP

Am Abend wird gegrillt und „gefestelt“. Bitte Grillsachen jeweils selbst organisieren und mitbringen. Für Trinken und alles anders wird gesorgt….

Wer hier und da noch unterstützen kann, wird gebeten sich bei Andi T. zu melden.

Bitte meldet Euch im doodle an wenn Ihr kommt, damit Andi entsprechend planen und Getränke organisieren kann.

Doodle-Link hier

Grüße;

Benjamin

Folgendes wurde mir zur Veröffentlichung zugemailt:

Hallo Freunde des Flugsports am Hochblauen.

Unser geplantes SWING-Gleitschirmtestival kann nächsten Samstag und Sonntag (04. und 05. Juli 2020) bei uns am Berg stattfinden. Das Auto ist bereits gepackt und ist wirklich voll mit allen derzeitigen Schirmen des dt. Herstellers:

 

Wir würden uns sehr freuen wenn Ihr zahlreich auf den Berg kommt, und die kostenlosen Testmöglichkeiten nutzt. An beiden Tagen steht ab der Mittagszeit (gegen: 11:00 ...12:00) das Testmobil auf dem Hochblauen bereit.

wichtiger Hinweis:

Wie bei allen derzeitigen "Gruppenbildungsmöglichkeiten" gilt natürlich auch für dieses Testival einen Abstand von 1,5m zueinander einzuhalten. Zudem empfehle Ich Euch einen Mundnasenschutz fürs Hochfahren und das Schirmtausschen einzustecken. Für Landebier wird später ebenfalls gesorgt.

Wir freuen uns dass wenigstens dieses kleine Zusammenkommen in diesem Jahr ermöglicht werden kann. Vielleicht schaffen wir auch noch einen Clubausflug durchführen zu können.

Grüße; Benjamin

Wie Ihr schon wahrscheinlich alle mitbekommen habt,

Aus dem Staatsministerium Baden-Württemberg heißt es:

 „Mit Beschluss vom 9. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 11. Mai 2020.“

 „Freiluft-Sportanlagen für Sportaktivitäten ohne Körperkontakt dürfen unter Auflagen wieder öffnen." "Flugsport ist wieder erlaubt"

=> Uns fehlt jedoch bis dato noch die Bestätigung, durch die beiden Ordnungsämter Badenweiler und Schliengen, dass der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Dies ist jedoch notwendig, da wir mit "Unterlassungsaufforderung" (ihr erinnert Euch) aufgefordert wurden den Flugbetrieb einzustellen. (Anmerkung: OA Badenweiler hat  bereits telefonisch die Zustimmung zum Flugbetrieb signalisiert). Ich rechne täglich mit der schriftlichen Bestätigung der Zustimmung. Sobald mir diese zugeht, können wir endlich in die Saison starten, und ich werde es hier auf der HP platzieren!

Bis dahin habt Ihr die Möglichkeit die folgenden Sätze auswendig zu lernen, bzw. zu verinnerlichen. Laughing

Vorabinformation zu unserem Hygienekonzept am Blauen: (Diese gelten zwingend für alle sobald der Flugbetrieb behördlich wieder gestattet wird)

Sollablauf am Blauen:

1.) individuell auf den Berg gehen/gelangen

2.) schnell und ohne längeres flanieren Starten

3.) Landen, einzeln zusammenpacken

4.) individuell das Fluggebiet wieder verlassen

 

Konkretes:

Jede Ansammlung von Piloten hat zu unterbleiben!

Der Startbereich und seine Umgebung muss stets zügig verlassen werden!

Mehr als 2 Personen gleichzeitig auf unserem Startgelände ist eine Gruppe bzw. Ansammlung von Personen und muss zwingend unterbunden werden!

Benutzt die Vorbereitungsplätze auf Nord und Süd um Euch "alleine" vorzubereiten bzw. sich zum Start bereit zu machen.

Ein Abstand von mindestens 1,5 bis 2Meter zur nächsten Person ist zwingend einzuhalten!

Es darf nicht in Fahrgemeinschaften auf den Berg gefahren werden!

Die beste Variante um derzeit zum Fliegen zu kommen heißt: Hike&Fly!

Am Landeplatz gilt dasselbe wie am Startplatz hinsichtlich Gruppenbildung. Das Zusammenpacken soll räumlich weit getrennt voneinander durchgeführt werden! (Der Landeplatz ist groß genug um sich aktiv aus dem Weg gehen zu können)

Daneben sind stets alle gesetzlichen Regeln zur Verminderung eines Infektionsrisikos einzuhalten. Jeder sollte eine Mund-Nasen-Maske mit sich führen und diese auch im Bedarfsfall benutzen.

Tandemflüge sind ausschließlich auf Personen aus demselben Haushalt beschränkt!

Ihr solltet Euch zudem bewußt sein, dass im Falle eines Falles, wenn Rettungskräfte benötigt werden, diese eventuell nicht wie gewohnt umgehend am Unfallort sein können. Die Rettungskette kann aufgrund Corona langsamer funktionieren, ggf. sogar die vorh, Rettungshubschrauberkapazitäten belegt sein.

Das Wichtigste zum Schluss:

Die Genehmigung für unseren Flugbetrieb ist zerbrechlich. Bitte wirkt auf alle anwesenden Piloten am Berg ein, die strengen Auflagen ernst zu nehmen und diese unbedingt einzuhalten.

Benjamin Scheilin

(1ter Vorsitzender des HCRB e.V.)